DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree
Katastrophale hygienische Bedingungen: 1,7 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben jährlich (vom 14.06.2018)
Immer noch leiden Millionen von Menschen an Krankheiten wie Tuberkulose, Malaria, Typhus oder Cholera. Nicht selten sind Langzeit-Schäden oder irreversible Folgen damit verbunden. Besonders betroffen sind Frauen und Kinder. Ursachen für den Ausbruch der Infektionen sind der fehlende Zugang zu medizinischer Versorgung, sauberem Wasser und sanitären Anlagen.
Über 2,4 Milliarden Menschen haben keine Möglichkeit, sanitäre Einrichtungen wie Latrinen oder Handwaschgelegenheiten zu benutzen. 1,5 Milliarden Menschen leiden jedes Jahr an Krankheiten aufgrund unzureichender Wasser-, Hygiene- und Sanitär-Bedingungen. 1,7 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben jährlich daran. Zahlen, hinter denen Menschenleben stehen, und die zeigen, wie dringend es ist, die gesundheitlichen Bedingungen für gefährdete Menschen zu verbessern. Für dieses Ziel ist das DRK mit Gesundheitsprojekten weltweit im Einsatz – etwa mit medizinischer Nothilfe, mobilen Kliniken und ambulanter Gesundheitsversorgung in Krisengebieten wie Syrien, dem Jemen und Kolumbien. Um die gesundheitliche Situation langfristig zu stabilisieren und Ansteckungsrisiken zu minimieren, führt das DRK zum Beispiel für Menschen im Sudan Programme zur Gesundheitsvorsorge, Hygienetrainings sowie Trinkwasser- und Latrinenbau-Projekte durch.

Die medizinische Versorgung von Menschen in Notsituationen und unzugänglichen Gebieten ist ein Grundpfeiler der Rotkreuz- und Rothalbmondarbeit. Oft sind es kleine Maßnahmen und Verhaltensänderungen, die eine große Wirkung erzielen, Leid lindern und Leben retten.

» zurück

Katastrophale hygienische Bedingungen: 1,7 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben jährlich

Wir helfen gern

Suche: